Blog

Auf die richtige Reihenfolge kommt es an.

Die richtige Reihenfolge für die Starthilfekabel: Rot (+), Schwarz (-).

Da kommen Zweifel auf: „Wie ist die richtige Reihenfolge zum Überbrücken, welches Kabel wird zuerst angeschlossen?“ Schließlich will man nichts kaputtmachen. Mit dieser Anleitung sollte das Auto-Überbrücken ohne Probleme klappen:
1. Kurze Begriffsklärung:
Auto mit leerer Batterie = Empfängerauto/ Empfängerbatterie
Auto mit voller Batterie = Spenderauto/ Spenderbatterie
2. Als erstes benötigt man ein Starthilfe-Kabel und ein zweites Auto, mit derselben Batteriespannung (meistens 12V oder aber 24V).
3. Verbraucher, wie Licht, Radio, etc. abschalten. Die Handbremse anziehen, den Gang herausnehmen und den Motor abstellen.
4. Das rote Kabel mit einem Ende an den Pluspol (+ Zeichen, rote Schutzabdeckung) der leeren Batterie und mit dem anderen Ende an den Pluspol der vollen Batterie anschließen.
Achtung: Befindet sich die Batterie nicht im Motorraum, nutz man statt der Batterie-Pole die jeweiligen Pol-Anschlüsse (Stützpunkte) im Motorraum.
Wichtig: Sollte an Ihrem Batteriepol ein IBS (intelligenter Batteriesensor) befestigt sein, darf nur an den angegebene Stützpunkten im Motorraum überbrückt werden.
5. Das schwarze Kabel wird dann zuerst an dem Minuspol (–Zeichen, schwarze Schutzabdeckung) der Spenderbatterie angeschlossen.
6. Danach wird die andere Seite des schwarzen Kabels am Minuspol angeschlossen oder im Notfall an einem stabilen nicht lackierten Metallteil im Motorraum.
7. Motor des Autos mit der vollen Batterie anlassen.
8. Auto mit leerer Batterie starten. Springt der Motor nicht nach wenigen Sekunden an: Kurze Pause (maximal 20 Sekunden Starter–Schutz für Anlasser), danach wieder versuchen. Mehrmals probieren. Ist der Motor gestartet: laufen lassen.
9. Großen Verbraucher im Empfängerauto anschalten (Licht, Heckscheibenheizung, etc.). Damit werden Schäden an der Bordelektronik vermieden, da es aufgrund der leeren Batterie zu Spannungsspitzen kommen kann.
10. Nun müssen die Kabel in umgekehrter Reihenfolge wieder abgeklemmt werden (erst schwarz dann rot).

Sollte gerade kein zweites Fahrzeug zum Überbrücken in der Nähe sein, können Sie uns telefonisch kontaktieren, wenn Sie sich in unmittelbarer Nähe unserer Werkstatt befinden.